Fritz Wampfler

 

 

 

lebt in Saanen bei Gstaad

 

seit seiner Kindheit fasziniert von Tieren in freier Natur

erhielt zur Konfirmation seine erste Kamera

 

erste Tiersafari in Afrika

weitere Reisen nach Alaska, Island, Finnland und Indien

 


«Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.»

Fritz Wampfler hat bereits als Kind mit seinen Eltern viel Zeit in den Bergen verbracht und ist seit seiner Jugend fasziniert von Tieren in freier Natur.

 

Zu seiner Konfirmation erhielt er eine Kamera und machte damit erste Versuche als Fotograf. Später kamen verschiedene analoge Spiegelreflexkameras mit Teleobjektiven dazu. Dabei entstanden erste faszinierende Aufnahmen von Tieren in der näheren Umgebung. 

 

Zum 60. Geburtstag wünschte Fritz Wampfler sich eine Tiersafari in Afrika. Zu der Zeit fand die digitale Aufnahmetechnik Einzug in der Fotografie. Die Ausstellung in Sempach zeigt einen Ausschnitt der besten Aufnahmen der vielen Reisen und Ausflüge in der näheren und weiteren Umgebung des Fotografen. 

Kunst erleben und geniessen in der Altstadt Sempach